blogfalk1

Falk & Tibor – Hansrudi ...

Die heutigen Auktionen führen in die späten 50er und frühen 60er Jahre. Hansrudi Wäscher war einer der beliebtesten Comiczeichner in ...

blogTB3334

Die Fantastischen Vier im Doppelpac...

Seit gestern schon online - Taschenbücher aus der Reihe "Die Fantastischen Vier" im Doppelpack. Zwei zum Preis von einem quasi. G...

blogIJ

Indiana Jones, die Gruppe X und wie...

Indiana Jones, der Doktor mit der Peitsche und dem tollen Hut. Weltberühmt und bekannt durch die (bisher) vier Kinofilme. Weniger b...

blogh30

Ein kleines bisschen DC Williams Ho...

Es gibt kaum eine Heftserie die mich als Kind gleichzeitig so fasziniert und erschreckt hat, wie die Horror-Serie aus dem Williams-Verlag. Im Gege...

Glückwunsch, Superman zum 75ten!

Mir persönlich war der blau/rote Held immer ein wenig zu gut und zu perfekt. Vermisste da schmerzlich die Ecken und Kanten. Außerdem habe ich nie verstanden, warum ihn keiner in seiner Geheimidentität erkennt nur weil er eine Brille trägt und die Locke aus der Stirn wischt.

Sei es drum, er hat seine Daseinsberechtigung und einiges für die Entwicklung der Comicszene getan.

Hier also das offizielle Geburtstagsfilmchen:

Hoffnung für Asterix & Obelix? Bald erscheint “Asterix bei den Pikten”

Die neuen Asterix-Macher wollen an alte Traditionen anknüpfen. So möchte sich der neue Texter Jean-Yves Ferri mehr an den alten Bänden orientieren, als Goscinny noch für die sprühenden Ideen sorgte.

Am 24. Oktober soll der neue Asterix-Band erscheinen. Seit dem Tod von Goscinnys im Jahre 1977 der erste Comic, der nicht aus der Feder von Albert Uderzo stammt. Was nach der weit verbreitenden Ansicht vieler Fans der Serie nicht unbedingt schaden dürfte.

Quelle: SOL.de

Falk & Tibor – Hansrudi Wäscher Comics

blogfalk1

Die heutigen Auktionen führen in die späten 50er und frühen 60er Jahre. Hansrudi Wäscher war einer der beliebtesten Comiczeichner in dieser Zeit und erfand Helden wie die Ritter Sigurd und Falk, den Weltraumpionier Nick und den Verwandten von Tarzan, Tibor.

In den soeben gestarteten Auktionen gibt es 6 Piccolo-Hefte der Falk-Reihe und zwei Piccolo von Tibor in jeweils recht gutem Erhaltungszustand bis auf ein paar altersbedingten Verfärbungen. Aber immerhin sind alle Heftchen bereits um die 50 Jahre alt.

Weniger gut erhalten die Großbände der Tibor-Serie.

Weiterführende Infos zu den Serien findet ihr auf http://hansrudiwaescher.de und in diesem Interview mit dem Wäscher-Biograf Andreas C. Knigge auf Spiegel Online.

blogtiborpicv

Die Fantastischen Vier im Doppelpack

blogTB3334

Seit gestern schon online – Taschenbücher aus der Reihe “Die Fantastischen Vier” im Doppelpack.

Zwei zum Preis von einem quasi. Gut, stimmt nicht so ganz – die Nummer 46 gibt es nur einzeln.

War leider nicht anders möglich bei einer ungeraden Anzahl von Büchern aus der Serie.

blogbessy204 Und Bessy-Hefte sind auch wieder mit dabei.

Diesmal quer durch alle Zahlenreihen, angefangen von Ausgaben aus dem Nummernbereich 200 bis zu den 700ern.

Ab dafür

13.000 Marvel Comics

Der Verlag veröffentlicht eine neue App die Zugriff auf diese wahrhaft stolze Anzahl von Comics aus 70 Jahren Verlagsgeschichte ermöglicht.

Angeboten wird dieser Service als Abo für 9,99 $ monatlich bzw. 59,88 $ im Jahr.

Die Comics sind erwartungsgemäß nur in Englisch verfügbar (bisher?) und werden eher nicht ein richtiges Heft ersetzen können oder sollen. Interessant ist die Idee aber allemal.

Marvel Unlimited heißt die App und ist bisher anscheinend nur für die Apple-Familie erhältlich.

Mehr Infos dazu auf ifun

Indiana Jones, die Gruppe X und wieder mal Superman

blogIJ Indiana Jones, der Doktor mit der Peitsche und dem tollen Hut. Weltberühmt und bekannt durch die (bisher) vier Kinofilme.

Weniger bekannt ist (war es jedenfalls für mich), dass es auch Comic-Adaptionen des Archäologen und Abenteurers gab. Im Condor-Verlag erschienen z.B. insgesamt 4 Taschenbücher, die ich alle in eine einzige Auktion gequetscht habe.

gruppexsammlung In neuerer Zeit veröffentlichten verschiedene Verlage zahlreiche Serien rund um die Mutanten-Gruppe X.

So gab es neben der Reihe “Gruppe X” ebenso die “X-Men” und “die neuen X-Men”.

Ebenso wie bei Indiana Jones gibt es eine ganze Menge davon in einem Paket zu ergattern. 31 Hefte um ganz genau zu sein.

blog06_82gut Und der Mann in Strumpfhosen (Superman, nicht Robin Hood) ist auch wieder dabei.

Zahlreiche Hefte von 1979 bis 1983 – die heute eingestellten alle mit den teils begehrten Sammelmarken.

Und für diejenigen, die einfach was zum lesen wollen, habe ich ein Paket von 22 Heften zusammen gestellt, bei denen diese Marken fehlen.

Ein kleines bisschen DC Williams Horror Show

Es gibt kaum eine Heftserie die mich als Kind gleichzeitig so fasziniert und erschreckt hat, wie die Horror-Serie aus dem Williams-Verlag.

Im Gegensatz zu den etwas harmloseren Reihen wie Gespenster, Spuk usw. ging es in diesen Heften in Richtung Gruselei ganz schön zur Sache.

blogh30 Etwas unverständlich für mich ist, dass es die Serie nie zu solchen zahlreichen Veröffentlichungen gebracht hat, wie z.B. die “Gespenster-Geschichten”. Möglicherweise lag es daran, dass die Horror-Comics teilweise etwas verstörend waren und nicht den Geschmack des breiteren Publikums bedienten.

Mir haben die Storys jedenfalls nicht geschadet, das nervöse Zucken habe ich bereits mehrere Wochen nicht mehr und inzwischen kann ich ohne meinen Teddy schlafen. Meistens.

Interessant übrigens die erste Story aus dem links abgebildeten Heft (Horror Nr. 30). Handelt es sich bei den Hauptakteuren doch eindeutig um einen sehr bekannten Detektiv und seinen kaum weniger bekannten Mitermittler mit Doktor-Titel. In der Geschichte tragen beide andere Namen, was irgendwelchem Rechtekram geschuldet sein dürfte.

16 Hefte aus der Serie sind seit heute zu ersteigern.

Superman in den 70er Jahren

blog11_76 Heute frisch eingestellt ein paar alte Ausgaben von Superman-Heften aus den 70er Jahren. Manche von Ihnen sieht man ihre Alter leider an und teilweise fehlen die heiß begehrten Sammelmarken. Bei den Heften, bei denen dies der Fall ist habe ich das entsprechend aufgeführt.

Komplett katastrophale Zustände gibt es aber nicht. Zum Lesen allemal geeignet.

Hier drauf klicken bitte.

Es grünt so grün, wenn grüne Leuchten…

blogleuchte Kaum zu glauben, dass der Charakter “Grüne Leuchte” bereits 1940 geschaffen wurde. Damals von dem Autor Bill Finger und dem Zeichner Martin Nodell. So richtig seinen Durchbruch hat er in Deutschland nicht geschafft. Im Rahmen der Serie “Superman präsentiert” erschienen im Ehapa Verlag zwischen 1979 – 1983 lediglich 56 Ausgaben.

Ein bisschen bekannter wurde der DC-Charakter zwar durch den gleichnamigen Kinofilm von 2011. Der floppte aber sowohl in Deutschland als auch weltweit mit einem ziemlichen Knall. Immerhin gehört er mit zu den größten Flopps der Kinogeschichte.

Dennoch gibt es (nicht nur) hierzulande etliche Fans der grünen Gestalt. Und für die hätte ich da ein paar Heftchen.

Voll die 60er: Fernseh-Abenteuer mit Rin Tin Tin, Bessy & Maverick

Rin Tin Tin war die erste amerikanische Serie, die im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Insgesamt liefen bis 1964 20 Folgen. Wobei es die Serie im Herkunftsland selbst auf stolze 164 Folgen brachte. Gedreht wurde damals am Filmset des John Ford-Western „Bis zum letzten Mann“ (Fort Apache, 1948).

blogrintin In Comicform erschienen die Abenteuer des Schäferhundes und seines menschlichen Freundes Rusty im “Neuer Tessloff Verlag” von 1959-1964 in der Serie “Fernseh Abenteuer”. In dieser Reihe gab es auch Comics von Lassie, Mike Nelson, Fury und vielen anderen.

Quelle: Wikipedia

3 recht gut erhaltene Comics aus dieser Serie gibt es bei mir im Shop

Zum Thema Western passen auch die neu eingestellten Bessy-Hefte natürlich hervorragend. Durchweg handelt es sich dabei um Erstausgaben der Serie.

Darunter 3 recht alte Hefte aus dem 60er Nummern-Bereich. Auch bei denen dürfte bei der Titelgestaltung vor allem Klaus Dill seinen Zeichenstift im Spiel gehabt haben – jedenfalls bei den Ausgaben mit den zweistelligen Nummern.

blogbessy64
blogmaverick5

Zu guter Letzt zum Thema Western – ein Heft aus der Serie Maverick von 1965. Ein Comic zur gleichnamigen TV-Serie mit James Garner und Jack Kelly.

Im BSV-Verlag bracht es die Comic-Reihe auf insgesamt 13 Ausgaben und erschien zwischen 1965 und 1966.